Viele Inhaber von Webseiten vernachlässigen die onpage-Optimierung

Categories: SEO
Comments: Comments Off
Published on: April 3, 2013

Als SEO-Dienstleister hat man logischerweise mit Kunden zu tun. Die Kunden, deren Webseite optimiert werden soll, haben in der Regel von Suchmaschinenoptimierung und der Technik im Web wenig bis keine Ahnung. Das ist auch nicht ihre Aufgabe, aber teilweise ist es erstaunlich, wie wenig die Kunden vom Internet Marketing wissen. Ich treffe z.B. immer wieder auf Kunden, die nicht wissen, dass die ersten 3 Ergebnisse bei Google, die ganz oben stehen, bezahlte Anzeigen sind. Genauso ist vielen nicht bekannt, dass der Title-Tag und der Description-Tag elementar wichtig sind, um in den Suchergebnissen einen derart guten Eindruck zu hinterlassen, dass die User auch Ihren Link anklicken. Wirklich schädlich wird es allerdings, wenn man Kunden immer wieder darauf hinweist, dass SEO nicht nur aus Linkaufbau besteht. Linkbuilding ist zwar ein ganz wichtiger Faktor bei der Suchmaschinenoptimierung, ohne geht es gar nicht. Genauso muss aber auch auf der Seite selbst optimiert werden. Das bedeutet im Klartext, aktuelle Inhalte, die einen hohen Informationswert haben und kompetent geschrieben sind, sind ein Muss. Google liebt es, wenn Sie hochwertige Inhalte zu Ihrem Business auf Ihrer Webseite anbieten. Viele Kunden wollen das nicht so recht glauben und pflegen ihre Webseite so gut wie gar nicht. Und da fängt es an, kritisch zu werden. Sie können als SEO-Dienstleister so viele hochqualitative Links aufbauen, wie Sie wollen. Wenn auf der Webseite selbst Inhalte liegen, die veraltet und nicht mehr relevant sind, wird Google die Seite nicht weit oben in den Suchergebnissen anzeigen. Es ist ja auch unnatürlich,  wenn auf der Seite nichts Neues passiert und trotzdem dauernd darauf verlinkt wird. Dabei ist es nicht so schwierig, gute Inhalte auf der Webseite unterzubringen. Wenn man selbst keine Zeit oder Lust hat oder nicht gerade das große Schreibtalent ist, kann man hochwertige, unique Texte schreiben lassen. Das kostet weniger, als Sie denken und Ihre Webseite wird dadurch für Google wesentlich attraktiver. Man kann das Ganze auf die kurze Formel bringen: Eher vernachlässigen Sie den Linkaufbau als die onpage-Optimierung. Denn mit guten Inhalten kann man in Einzelfällen auch ohne Backlinks auf der ersten Suchergebnisseite bei Google stehen. Umgekehrt ist das nicht der Fall, schlechter Inhalt wird immer schlecht ranken, egal, wie viel Backlinks eine Seite hat. 

 

Ergänzender Tipp:

Ich kann nur eingestehen, ich habe ebenfalls in keiner Weise gewusst, dass die Inhalte auf der Internetpräsenz dergestalt bedeutend sind. Von der Suchmaschinenoptimierung Berlin wurde ich mit Angaben versorgt und ich dachte , der Berichte ist unter Umständen für manchen Novizen interessant. Auf der http://www.berliner-seo.de/suchmaschinenoptimierung/ hat man eine größere Anzahl Angaben und Blogartikel zum Themengebiet SEO Berlin und Internet Business


Teilen

Welcome , today is Sonntag, September 24, 2017